Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen 2019

Sehr zufrieden mit der Arbeit ihres Vorstandes zeigte sich die Junge Union Ebern auf ihrer Jahreshauptversammlung am Freitag. Somit verwundert es nicht, dass der Vorsitzende Timo Hohnhausen ohne Gegenstimme im Amt bestätigt werden konnte.
Dieser ging in seinem Rechenschaftsbericht zunächst auf die Aktivitäten der letzten beiden Jahre ein. Dass es gelang, gesellschaftliche mit politischen Aktionen zu verbinden, verdeutlichten unter anderem eine Fahrt zum Ministerpräsidenten Söder sowie die regelmäßige Mitarbeit an einer unterfrankenweiten Debatten- und Rhetorikschulung. Zudem berichtete Hohnhausen auch von einem jüngsten Antrag an den Bürgermeister, in dem die JU sich mit Hinblick auf den Volksentscheid die kostenlose Ausgabe einer kleinen Menge Blumensamen an die Bürger (beispielsweise als „Beigabe“ im VG-Blatt) wünschte, was aber aus Kostengründen bereits abgelehnt wurde.
Aufgrund solcher Ideen fanden auch die JU-Kreisvorsitzende Steffi Hümpfner sowie der CSU-Bürgermeisterkandidat Sebastian Ott und Stadtrat Markus Fausten, die die Wahl durchführten, lobende Worte für die Arbeit der Eberner JU.
Der neue Vorstand: Vorsitzender Timo Hohnhausen – Stellvertretende Vorsitzende Lukas und Winfried Geuß – Schriftführerin Jutta Geuß – Schatzmeister Matthias Kaspar – Beisitzer Anne Borst, Elmar Geuß, Martin Müller – Kassenprüfer Max Arndt und Jonathan Clairke